ENERGIE BEWUSST TANKEN

7 Chakren

„Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.“  

Christian Morgenstern

Die 7 Hauptchakren

Wurzelchakra: Vertrauen zum Leben


Das rote Wurzelchakra steht für das Vertrauen zum Leben. Es befindet sich am unteren Ende der Wirbelsäule, dem Steißbein. Das Wurzelchakra ist dem Element Erde zugeordnet und verbindet uns mit Mutter Erde, aber auch mit unserer leiblichen Mutter.

Es steht auch für die Bewusstseinsbereiche Geld, Beruf, Zuhause, Vertrauen zum Leben, Sicherheit, Urvertrauen, Leben und Tod und Vitalkraft des Körpers.

Folgende Organe zählen zum Wurzelchakra: Nervensystem, Skelett, Knochen, Gelenke, Wirbelsäule, Beine, Füße, Lymphsystem, Nebennieren, Zähne und Nase. Ebenso gehört der Geruchssinn dazu. Blockaden im Chakra können sich zum Beispiel durch Schlafprobleme, Erschöpfung, Existenzängste, Geldprobleme, Energiemangel, Humorlosigkeit zeigen. Beispiele für ein Ungleichgewicht äußern sich in Knochenbrüchen, Gelenkschmerzen oder Arthrose.




Sexualchakra: Gefühle​


Das orangene Sexualchakra ist mit dem Element Wasser verbunden. Von hier aus werden die Körpersäfte wie Blut, Schweiß, Urin, Tränen und Sperma gesteuert.

Als Bewusstseinsbereiche geht es hier um Emotionen, Gefühle, Essen, Appetit, Sex und Elternschaft. Hier ist auch der Geschmackssinn angesiedelt.

Das zweite Chakra ist für die hormonelle Steuerung der Eierstöcke und Hoden wie auch für Blase und Prostata verantwortlich. Blockaden im zweiten Chakra können sich durch Energielosigkeit, Lustlosigkeit, Erschöpfung, Heißhungerattacken, Schlafprobleme oder keinen Kontakt zu den eigenen Gefühlen zeigen. Beispiele für ein Ungleichgewicht sind Erkrankungen der Fortpflanzungs- und Harnorgane.




Solarchakra: Starke Persönlichkeit


Das Solarchakra ist gelb wie die Sonne und dem Element Feuer zugeordnet. Hier sitzt der Solarplexus und steuert die Energiereserven des Körpers.

Die Bewusstseinsbereiche sind Persönlichkeit, Freiheit, Kraft, Macht, Verantwortung, Intellekt, Selbstbewusstsein, Abgrenzung, Kontrolle, Entscheidungen, Werte und Verstand. Das Sehvermögen zählt zum dritten Chakra.

Die Organsysteme sind Haut, Augen, Gesicht, Muskeln, Bänder, Sehnen, Verdauung, Darm, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Bindegewebe, Haare, Finger- und Fußnägel. Beispiele für Blockaden im Solarchakra sind ein Gefühl der Machtlosigkeit, Aggressivität und Wut, mangelndes Selbstbewusstsein, Angst vor Kritik und Versagen, Opferhaltung, Energielosigkeit oder Schlafstörungen. Beispiele für ein Ungleichgewicht zeigen sich in Problemen mit der Verdauung, Magen- und Darmbeschwerden sowie Leber-, Gallen- oder Bauchspeicheldrüsenproblemen.




Herzchakra: Mitgefühl


Das grüne Herzchakra ist mit dem Element Luft und dem Fühlen verbunden. Es ist das Zentrum der Liebe – es geht um bedingungslose Liebe und Selbstliebe.

Themen des vierten Chakras sind Beziehungen, Geben und Akzeptanz, Selbstlosigkeit, Harmonie und tiefe Freude. Das Herzchakra ist auch ein Raum der Heilung. Hier bündeln sich die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Das vierte Chakra versorgt Herz, Lunge, Blut, Blutkreislauf, Blutgefäße, Kreislauf, Thymusdrüse, Luftröhre und die Atmung. Mögliche Blockaden sind Beziehungsprobleme, mangelnde Lebensfreude, Verletzung durch Beziehungen oder unerfüllter Partnerwunsch. Beispiele für ein Ungleichgewicht sind Herz-Kreislauf-Probleme oder ein schwaches Immunsystem.




Halschakra: Leichtigkeit


Das hellblaue Halschakra ist dem Element Äther zugeordnet. Hier ist das Zentrum der Kommunikation. Gedanken und Gefühle werden über dieses Chakra ausgedrückt. Auch die Fähigkeit, die eigene innere Stimme zu hören, liegt im fünften Chakra. Der Hörsinn gehört auch zum Halschakra.

Mit dem Halschakra beginnen die höheren Bewusstseinsebenen. Diese sind neben der Kommunikation und Aussprechen der Wahrheit das Annehmen von Geschenken, dem Ausdrücken von Talenten, die Fülle und vor allem die Leichtigkeit im Leben.

Zum fünften Chakra gehören Schilddrüse und Stoffwechsel. Blockaden können sich ausdrücken in mangelnder Lebensfreude, Opferhaltung, Humorlosigkeit oder Angst, die schönen Dinge im Leben anzunehmen. Beispiele für ein Ungleichgewicht äußern sich in Schulter- und Nackenschmerzen, Schilddrüsenproblemen oder Arthrose in den Fingern.




Stirnchakra oder Drittes Auge: Spiritualität


Das tiefblaue Stirnchakra wird mit dem inneren Klang in Verbindung gebracht. Es ist Sitz der Intuition und des Geistes. Auch die außersinnliche Wahrnehmung wie Hellsehen, Hellfühlen, Hellschmecken und Helltasten gehören zum sechsten Chakra. Hiermit schauen wir hinter die Dinge des Lebens. Zum Dritten Auge zählt auch das Bewusstsein über die eigene Rolle im Leben und das Ying-Yang-Bewusstsein.

Als Organe gehören die Hirnanhangsdrüse, das zentrale Nervensystem und das Hormonsystem zum sechsten Chakra. Blockaden zeigen sich zum Beispiel durch fehlenden Kontakt zur eigenen Intuition, das Nichterkennen der Rolle im Leben, Energielosigkeit und mangelnde Lebensfreude. Beispiele für ein Ungleichgewicht zeigen sich in hormonellen Unregelmäßigkeiten oder Depressionen.




Kronenchakra: Seele


Das violette Kronenchakra ist mit dem göttlichen Licht, mit Gott Vater, dem Unbegrenzten und der Intuition verbunden. Das Chakra des höchsten Wissens ist das Tor zum Universum. Auch die Verbindung zu unserem leiblichen Vater, zu Männern und zu Autoritäten sitzt hier. Der zugehörige Sinn ist die Einfühlung.

Die Bewusstseinsbereiche sind Gottvertrauen, Spiritualität, Freiheit, Demut, Einheitsbewusstsein und die Richtung im Leben. Es ist die Seelenebene.

Die Organe sind Zirbeldrüse und Großhirnrinde, das Gehirn und das Rückenmark. Blockaden im siebten Chakra zeigen sich durch eine fehlende Richtung im Leben, eine schlechte Vaterverbindung, Autoritätsprobleme, Probleme mit Männern, sich nicht entscheiden können oder mangelnden Selbstwert. Beispiele für ein Ungleichgewicht äußern sich in Kopfschmerzen und Migräne.





Über mich

Ich heiße Patricia und wohne in Essen.

Möchtest Du mehr über mich und meinen Wendepunkt im Leben lesen?

 

Mehr erfahren

 

Mein Newsletter

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

© 2021 Patricia Wischerhoff